Lindy Workshop mit Fanny & Domen

April-Workshop & Party

21. April 2018 – Workshop mit Fanny (DE) and Domen (SLO)
presented by 1. Boogie Woogie Club Nürnberg.
Wir freuen uns sehr, die Resident Teacher des Münchner Vintage Club –  Fanny & Domen – in Nürnberg zu haben!

Samstag, 21/4/2018
Lindy Hop, Level: Intermediate
Workshop 11.30–17 Uhr

ABLAUF
11.30-12.45 Uhr – 1. Block
12.45-14.15 Uhr – Mittagspause
14.15-15.30 Uhr – 2. Block
15.45-17.00 Uhr – 3. Block

Swingparty mit Livemusik
21 – 1 h (Einlass 20 h, Schnupperkurs 20.15 h)

LOCATIONS
Unterricht:
Schule Reutersbrunnenstraße 12, Nürnberg
Party:
Südpunkt, Bibliothek, Pillenreuther Str. 147, 90459 Nürnberg

ANMELDUNG
Schreibe eine E-Mail mit untenstehenden Infos an:
anmeldung@lindymaniacs.de

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail Adresse
  • Rolle (Lead oder Follow)
  • Vereinsmitglied 1. BWC ja/nein

KOSTEN
Workshop:
Kostenfrei für Mitglieder des 1. Boogie Woogie Club Nürnberg
30,- Euro für Nicht-Mitglieder
Party mit Maxens Swingquartett:
14 Euro regulär, 12 Euro ermäßigt

DIE LEHRER
Der Unterricht bei Fanny und Domen soll primär  die Freude am Tanzen vermitteln, aber gleichzeitig durch einen roten Faden gekennzeichnet sein. Die Stunden bauen aufeinander auf und fokussieren sich darauf, dass das Erlernte sicher geführt und gefolgt werden kann. Neben deutlichen Erläuterungen wird genügend Freiraum zum Erproben des Gelernten gegeben sowie weiterführende Ideen für Variationen. Ihr Anliegen ist, dass die Tänzer aus ihren Stunden mit neuen Inspirationen auf die Tanzfläche gehen.

DOMEN entdeckte in 2008 das Lebensgefühl von Lindy Hop und Solo Charleston in seiner Heimatstadt Maribor, Slowenien. Ab 2010 gab er regelmäßige Unterrichtseinheiten in Slowenien, bevor er 2013 zum Unterrichten nach München und Salzburg zog. Inzwischen gehören neben Lindy Hop auch Solo-Jazz und -Charleston, Balboa, Shag und St. Louis Shag zu Domens Unterrichtsrepertoire. Beim Tanzen sind für Domen insbesondere ein gute Verbindung zum Partner wichtig, sowie Musikalität und  die eigene Körperkontrolle.

FANNY entdeckte schon im Teenager-Alter die Liebe zur Musik der Swing-Ära. Da war es nur eine Frage der Zeit bis die Reise zu den passenden Tänzen führte. Inzwischen ist Fanny von Münchens Swing-Tanzflächen und auch als Trainerin in München und Augsburg nicht wegzudenken. Spezialitäten bleiben die ersterlernten Tänze Lindy Hop und Charleston, aber auch zwischen Blues und Balboa legt sie jedes Tempo aufs Parkett. Wenn nicht auf der Tanzfläche, dann ist Fanny meist auf der Yoga-Matte anzutreffen, um Kraft und Beweglichkeit fürs Tanzen zu vebessern.

DIE BAND
MAXENS SWINGQUARTETT
maxens swingquartett
besteht aus Hermann Krehn (Posaune, Trompete, Gesang), Rob Stephan (Piano), Uwe Hitschfel (Drums) und Max Stadler (Kontrabass).

Die Musiker kennen sich seit Jahren und spielen zusammen in Bands / Revuen wie z. B. A night at the Cotton Club, On cue Big Band, Ballroom Trio, SRS Jazzmen. Drummer Uwe sammelte seine Erfahrungen im Begleiten von Tänzern bei etlichen Bällen und  Turnieren – mit dem Punktrichter samt Metronom neben seinem Drumset stehend.

Im Repertoire haben die vier Profis viele mitreißende, swingende Themen aus dem Great American Songbook, Klassiker von Glenn Miller, Benny Goodman, Duke Ellington, Count Basie und wunderschöne New Orleans Titel, die zwar teilweise schon 100 Jahre sind, aber nicht den geringsten Staub angesetzt haben.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.